EuroPOL kriminalisiert VPN Anbieter

Europol beschlagnahmt VPN Anbieter, die Begründung liest sich so als Sei der Grund das dieser Anbieter keine Logs hat die an die Behörden raus gegeben werden. Mit dieser Begründung könnte man am Ende aber jeden TOR node, beliebige VPN Anbieter oder Freifunk Netzwerke kriminalisieren welche ihre Nutzer nicht aktiv überwachen…

Europol müsste hier dann vor Gericht wohl erstmal nachweisen das der Anbieter illegale Aktivitäten gefördert hat bzw. in entsprechenden Kreisen willentlich um Kunden geworben hat. So das eine Beihilfe zu illegalen Handlungen glaubhaft nachgewiesen werden kann.

1 Like

Was auch immer sie dann mit dem Server wollen. Die lernen’s einfach nicht.

Neuland ist soooo kompliziert…

1 Like

Also für mich klingt das so, dass der VPN-Betreiber

  1. auf Anfragen durch die Ermittlungsbehörden nicht reagiert hat,
  2. aktiv in Foren des Darkwebs für sich geworben hat,
    daher jetzt die Stilllegung und die Sicherstellung.

zu 1. Falls dem so gewesen ist, dann ist das schon selten dämlich. Selbst wenn alle VPN-Server nur im Arbeitsspeicher laufen, und somit nur temporär Logs halten, sollte man mit den Ermittlungsbehörden wenigstens kommunizieren. Eine sogenannte “Vogelstrauß”-Politik ist immer der falsche Weg.
zu 2. Falls der Verein tatsächlich im Darknet für sich geworben hat, ist das wirklich schon dummdreist. Dann ist eine Kommunikation mit den Ermittlungsbehörden wirklich zwingend, wenn man nicht will, dass diese richtig Einsatz zeigen. Ins Besondere die deutschen Ermittlungsbehörden mischen beim Kampf gegen das Darknet ganz stark mit, das sollte mittlerweile auch beim letzten IT-Affine, egal welcher Nationalität, angekommen sein.
Falls nicht, kann man auch nicht weiterhelfen.

Etwaige Kundedatenbanken, soweit beschlagnahmt, kann natürlich hilfreich sein, um Spreu (eindeutige oder wahrscheinlich Fake-IDs) vom Weizen zu trennen.

Was ich derzeit etwas schwierig finde ist, dass auch Netzpolitik.org nicht sagen kann, auf welcher Rechtsgrundlage die Stilllegung erfolgte. Ich hoffe, dass kann noch nachgeliefert werden.
VPNLab: Polizei Hannover und Europol nehmen VPN-Anbieter vom Netz