Impressum | Nutzungsbedingungen | Datenschutzerklärung | Website Piratenpartei Deutschland

Ergebnisse der Umfrage - Plakatdesign für die EU-Wahl 2019

mitgliederumfrage

#1

Um folgendes ging es in der Umfrage - Plakatdesign für die EU-Wahl 2019:

Hiermit stellen wir Euch das Plakatdesign für die EU-Wahl 2019 im Entwurf vor. Alle Druckerzeugnisse, welche im EU-Wahlkampf verwendet werden sollen, sollen europaweit in einheitlichem Design erscheinen. Bitte wählt eine der beiden Kategorien aus - #1 oder #2 - Auf den Plakatentwürfen befindet sich zurzeit Blindtext und die Themen werden in einer separaten Umfrage abgestimmt. An den Themen orientieren sich letztendlich die Motive. Bei dieser Umfrage geht es nur um das Design.

Link zu den jeweiligen Plakatentwürfen
Kategorien 1# - Plakate Kategorie #1
Kategorien 2# - Plakate Kategorie #2

Vielen Dank für Eure Unterstützung und vielen herzlichen Dank
an Christine Zander aus Hamburg für die Entwürfe!


#3

Es gibt noch einen dritten Entwurf in dieser Reihe :slight_smile:


#4

Und die Entwürfe für die Piraten in CZ :slight_smile:


#5

#6


#7

Hier noch drei Stimmen welche mich erreichten als die Umfrage schon vorbei war damit diese nicht untergehen :slight_smile: :

  • Ich bin für Kat 2…
  • Die Kategorie #1 fand ich richtig gut. Ich freue mich, dass die Stimme noch gewertet werden kann.
  • Mir gefällt die 2. Version (1745). Sie ist, zumindest für mich, lebendiger und strahlt positiv.

#8

Statt in jedem Land auf ein bekanntes Design zurückzugreifen, wieder mal was Neues, damit wir ja nicht wiedererkannt werden. Ich rede bei jeder Wahl gegen ne Wand. Wieviele Wähler werden wohl in verschiedenen Ländern Piratenplakate sehen? :roll_eyes:

Das Design ist übrigens sehr schön und gut, wie die meisten. Es sind nur viel zu viele! :wink:


#9

Grob gesehen gibt es keine eindeutige Zustimmung.
Das kann viele Gründe haben.

4 Monate nach den Wahlen in Hessen und Bayern das Design mal wieder grundlegend zu verändern, damit es europaweit gleich ist, bringt jetzt welche wahltechnischen Vorteile?

Wird denn das Design schon in irgendeinem Lande verwendet oder ist es einfach nur neu?

Bei der Europawahl geht es um zwei wichtige Ziele:

Erstens:
Für die Piratenpartei Deutschland wird es keine leichtere und wichtigere Wahl in den nächsten 5 Jahren geben, als diese Wahl.
Voraussetzung ist:

  • Es ist ein Claim, der nicht ein Bauchpinseln der eigenen Mitglieder ist, sondern auf die Allgemeinheit zielt
  • das Plakat als Piratenplakat erkannt wird,
  • die Plakate liegen 9 Wochen vor den Wahl bei denen, die Plakatieren wollen
  • es wird von der Bundespartei und den Landesverbänden genügend Geld zur Verfügung gestellt
  • es wird ein flächendeckender Wahlkampf organisiert.

Zweitens,
bei dieser Wahl geht es einzig darum, Europa als solches gegen nationale Bestrebungen zu verteidigen und eine klare Position für ein gemeinsames Europa zu beziehen.
Alles andere ist relativ unerheblich.
Parallel zu diesem Wahlkampf findet der Brexit statt.
Ob dieses Bekenntnis für ein gemeinsames Europa aus obigen Plakaten herausgelesen werden kann, sei mal dahingestellt. Kann man bestimmt besser.

Ein gutes Plakat zeichnet sich dadurch aus, dass im oberen Drittel fett “Piraten” steht.


#10

Soweit d’accord, nur es muss nicht das obere Drittel sein, es darf ruhig auch die Idee im Vordergrund stehen und die Partei die Basis dafür darstellen.


#11

Das auffälligste Plakat bei der Bayern-Wahl hat wer?


#12

Ich dachte mir: da man Text und Bild nicht in die Bewertung einbeziehen darf, sehen die beiden sich sehr ähnlich. Ich habe mich dann für das 2. entschieden, weil da PIRATEN etwas größer dasteht.

Ich denke, man kann durchaus ein neues Design machen, es sollte dann aber so gut sein, dass man es ohne weiteres einige Jahre lang verwenden kann, mit nur minimalen Änderungen. Also Ja, Kontinuität finde ich auch sehr wichtig.


#13

Leider leider ähnlicher Wimmelbild-Faktor wie zur Bundestagswahl. Das Piratenlogo übersieht mein leicht. Noch dazu ist es ein neues Logo und nicht unser übliches, sodass wir nicht einmal auf Kontinuität setzen können.
Und ich sehe nicht recht, inwiefern uns tanzende Leute repräsentieren sollen. Als Werbeplakate von einem hippen Club könnte ich mir das eher vorstellen, aber nicht als Wahlplakate für uns.


#14

Es ist das Logo der letzten EU-Wahl, also durchaus bekannt.


#15

Hm okay, dann ziehe ich meine Kritik am Logo zurück. Aber größer sollte es trotzdem sein.


#16

Bekannt in unserer Bubble – ohne Jens. :wink: Ich glaube nicht, dass von uns Piraten irgend etwas bekannt ist – außer Sandalen, Marina und n Kriminalfall. Wenn dann vielleicht Orange, das Signet oder das Piraten-wählen-Logo, alles andere trat nur zu sporadisch auf.


#17

Eine weitere Umfrage zum Claim ist geplant.


#18

Jup ist gerade unterwegs zu Euch und wird heute Nacht noch in Eurem “Postkästen” landen :slight_smile:


#19

wir wollen also wieder mal den Fehler von der BTW 2017 wiederholen und ein neues CI einführen, auf das wir vom Wähler nur hören werden: “ich hab ja gar keine Plakate von euch gesehen” ^^
Ein CI, das sich ?bewußt? von bisherigen unterscheidet.
Was bringt es, wenn der Wähler in seinem Urlaub (wer hat den schon Ende April/Mai) am Urlaubsort die selben Plakate findet?
Ich unterstelle, die Zahl der Wähler, die die unterschiedlichen Plakate der LTW BY & Hessen registriert hat ist im mittleren 2-stelligen Bereich, und das wo Bayern und Hessen ne gemeinsame Landesgrenze haben.
Ich kann mir hier durchaus vorstellen, das wir in BY auf das durchaus mehr als gut angekommene CI der LTW-Wahl zurückgreifen werden …
Es heißt: “Never change a running System” nicht "Ever … "


#20

Hi, finde die auf dem BPT vorgestellten Plakate super!
Habe ich das richtig verstanden, dass das noch nicht die finalen Versionen sind?
Falls ja, hätte ich noch folgende Verbesserungsvorschläge:

  • Wenn man die Schrift immer nach oben gehen lässt (und nicht mal hoch, mal runter) sieht es ordentlicher aus und auch positiver
  • Beim Plakat von Patrick fällt mir auf, dass sein Name nicht genannt wird. Das ist komisch - einerseits reden wir von Kompetenz, haben dann aber keinen Kandidaten, den wir nennen? Ich würde den Namen auf dem Plakat nennen (mit Dr., weil viele Menschen leider immer noch Titel als Zeichen für Kompetenz werten)
  • Das Bild von Patrick sieht nach Erhöhung des Kontrasts um den Mund herum komisch aus. Der Mund wirkt unnatürlich groß. Als würde Patrick Lippenstift tragen.
  • Die Wangen sehen gerötet aus - vielleicht ist das nur meine Wahrnehmung, aber mein erster Gedanke war “muss sich der Kandidt schämen?”
    Ich habe mal mit meinen begrenzten Fähigkeiten ein Bild gemalt, dass zeigt, was ich ändern würde. Bei Veröffentlichg der Originadateien könnte ich auch einen ausgearbeiteten Verbesserungsvorschlag abliefern.

#21

Gute Plakate. Allerdings: Logo 50 Prozent größer und den Slogan ganz weg. Man muss die Partei-Zugehörigkeit klar erkennen können und viel kleiner Logotext und ein kleines Emblem führen da eher zum Gegenteil.