Impressum | Nutzungsbedingungen | Datenschutzerklärung | Website Piratenpartei Deutschland

Erfahrungen mit Mattermost?


#1

Hallo Zusammen,

ich würde gerne mal wissen, wie die Erfahrungen mit Mattermost sind. Insbesondere interessieren mich folgende Punkte:

  • Wie gut funktioniert die Android App?
  • Wie gut funktioniert die iPhone App?
  • Wird man zuverlässig und zeitnah (max.30min) über neue Nachrichten informiert?
  • eignet sich Mattermost als Messenger Ersatz?
  • Werden alle gängigen Anhänge unterstützt wie PDF, Word, Excel, jpg etc.? (auch auf den Apps)

Gruß
Andi


#2

Auch wenn ich nciht der größte Fan von Mattermost bin, so funktioniert der Kram leider einfach :wink:

Ist brauchbar. Also tut was sie soll. Gegenüber Twitter und Gruppen DMs klar im Vorteil.

Dürfte ähnlich wie bei Android sein. Läuft halt auf Fallobst :wink:

Wenn diese an einen gerichtet sind meiner Erfahrung nach ja. Bisher keine Probleme gehabt. Ob in der App oder gar per Webbenachrichtigung.

Ja

Hängt vom Endgerät ab :wink: Wenn das mit den Dateien klarkommt dann ja.

Und ja ich weiß das Mattermost nicht ganz so toll verschlüsselt wie anderes. ABER, es ist für den User eingängig und viele kennen den Umgang damit.

Der Nerd in mir favorisiert klar Matrix (Riot), der Supporter und Anwenderfreund momentan Mattermost. Ich bin da noch in einem Zwiespalt.

Das ist auch der Grund warum ich im Bund dem drängen nach Mattermost erstmal auhc nachgegeben habe. Die Presse nutzt es, nutzt es gut, die jetzt auf ein Nerdtool umzuswitchen würde das torpedieren.

Aber weder Mattermost noch MAtrix sind ein Ersatz für die Möglcihkeiten des Forusm/Discourse. Beides ergänzt sich aber.


#3

Wie gut funktioniert die Android App?

Tut was sie soll. Alle wichtigen Funktionen sind erreichbar, die Übersicht ist für den kleinen Bildschirm gut umgesetzt.

Wird man zuverlässig und zeitnah (max.30min) über neue Nachrichten informiert?

Soweit ich das mitbekomme ja.

eignet sich Mattermost als Messenger Ersatz?

definitiv.

Werden alle gängigen Anhänge unterstützt wie PDF, Word, Excel, jpg etc.? (auch auf den Apps)

Geht, wenn es Apps dafür auf dem Fon gibt.

HTH, Gruß Frank


#4

+1 zu Borys und Zaphod42.

Wir nutzen Mattermost in München ziemlich viel und für mich funktioniert alles wunderbar.


#5

Schließe ich mich meinen Vorredner weitestgehend an. Allerdings hat die Android App bei mir Probleme mit schlechtem oder ausfallenden Empfang. Notifications kommen manchmal durch, aber die App meint offline zu sein. Zudem werden Nachrichten die man ohne Empfang versendet grau hinterlegt und nie gesendet, sondern nur bei mir angezeigt bis zum Neustart.

Notifications kommen i.d.R. unverzüglich, manchmal aber auch erst einige Minuten zu spät. Ganz selten kommt es vor, das Notifications erst beim öffnen der Android App kommen. Umgehe ich einfach in dem ich für wichtige Dinge Mail-Notifications nutze.
Anmerkung: ich habe aber auch die Akkuoptimierung an

Ja. Viel übersichtlicher durch Teams, Kanäle, PNs


#6

Das kann natürlich zu Schwierigkeiten führen. Ist eine App in der Gruppe “Energiesparen” drinnen, schaltet Android die App, wenn sie im Hintergrund läuft, ab.
Ich habe alle Messenger Apps der Gruppe “Nicht überwachte Apps” hinzugefügt.
Macht ja keinen Sinn, wenn Messenger Apps nicht im Hintergrund laufen dürfen.

Gruß
Andi


#7

Ich denke das Verhalten liegt tatsächlich nur an der Akkuoptimierung (OxygenOS ist da auch sehr restriktiv). Für mich ist es so ok, wenn es stört, der sollte die Akkuoptimierung aber definitiv ausschalten, da hst du Recht.


#8

Ich habe gerade gelesen, dass Mattermost für alle stimmberechtigte Mitglieder zur Verfügung gestellt werden soll.
Wenn man das so großflächig ausrollen will (warum auch immer) sollte man ja auch moderne und sichere Anmeldefunktionen und End To End Verschlüsselungsfunktionen anbieten.
Daraufhin habe ich mir mal die Seite von Mattermost angesehen. Ist es richtig, dass die Zweifaktorautentifizierung nicht möglich ist, oder 39$ pro Nutzer pro Jahr kostet?

Auch habe ich keine End to End Verschlüsselung in der freien Version gefunden. Da ist ja Whatsapp noch besser.

Oder gibt es für die freie Version freie AddOns?

Gruß
Andi


#9

Können die Apps immer noch nur mit einem Server umgehen? Das Problem hat man bei Matrix nicht.


#10

Ja, das ist leider immer noch so (wenngleich die Entwickler über eine Aufhebung dieser Einschränkung nachdenken).

Unter iOS behelfe ich mir derzeit dadurch, dass ich die aktuelle App “Mattermost” und die ältere App “Mattermost Classic” verwende. Damit kann ich mich immerhin mit zwei Servern parallel verbinden.


#11

Nein.

In neueren Android-Versionen kann man das Problem mit mehreren Profilen umgehen. Nicht schön, aber funktioniert.

Von mir nochmal ein kleines Feedback:
Nachdem ich eine Zeitlang keine Push-Notifications mehr bekommen habe (Android 9), habe ich den Energiesparmodus für Mattermost deaktiviert. nach geraumer Zeit gings dann wieder, aber es kommen immer noch einige Notifications stark verzögert oder erst nach dem Öffnen der App an. Die Verbindung zu GCM scheint wohl immer wieder gekappt zu werden. Ursache ist unklar.


#12

Ich denke Mattermost ist ein Werkzeug für “kleine” Gruppen.


#13

Sehe ich nicht unbedingt so. Durch die ganzen Channel kann man auch viele Personen gut koordinieren. Meine Probleme beschränken sich i.d.R. aufs technische.


#14

Darf ich voraussetzen, dass du mit den Synchronisationsproblemen bei paraleler (Daten-)verarbeitung vertraut bist?


#15

Ich verstehe nicht worauf du hinaus willst.


#16

Wenn du die innerparteiliche Kommunikation auf parallele Kanäle verteilst, dann entstehen bei denen die nicht alle Kanäle mitlesen Informationsdefizite. Das führt zu Missverständnissen und Piraten fühlen sich von Entscheidungen in anderen Kanälen ausgeschlossen.

In Unternehmen und anderen Parteien wird das Problem hierarchisch gelöst. Informationen werden nach oben gemeldet und dort dahin verteilt wo sie hin müssen oder noch weiter nach oben gereicht.
Dieser Lösungsweg steht der Piratenpartei nicht offen.

Der Lösungsweg mit vielen Kanälen wurde bereits bei den Mailinglisten getestet. Man müsste mal nachzählen, aber als ich das letzte mal die Mailinglisten gezählt habe, gab es ca. eine pro aktivem Pirat.


#17

Da ist die Frage wofür du Mattermost nutzt. Ich sehe Mattermost als Organisations-Tool für Teams. Aktuell benutzt das z.B. die Landespresse BW und die Bundespresse. Durch die Möglichkeit der Channels können wir so Aktionen abgrenzen oder den aktuellen Stand eines Texts. Das hat zur Folge, dass jeder recht schnell sieht was wo zu tun ist und Informationen zu Themen die ihn nicht interessieren ausblenden kann. (Bestes Bsp ist das Presseecho, da kommt alles rein was die Presse über uns schreibt, das hat “früher” den linearen Channel vollgespammt und man hat immer nach Infos suchen müssen)

Für grundsätzliche Diskussionen, etc. (also etwa als Chat für den KV, BZV, LV, …) sehe ich es nicht als sehr geeignet. Da ist ein linearer Channel i.d.R. besser.


#18

Die Bundespresse mit den Vorständen, Kandidaten und Themenbeauftragten ist meiner Meinung nach an der Grenze für die Gruppengröße.


#19

An der Stelle kannst du wieder einhaken. Thema X wird im Mattermost diskutiert und das Ergebnis wird aufbereitet und an Anderer Stelle (Wiki oder so) für alle präsentiert, die es nicht mitbekommen haben.


#20

Im Prinzip ja, es gibt dann ein Protokolll wie beim Mumble das im Wiki veröffentlicht wird und jeder muss selber regelmäßig ins Wiki schauen, was es neues gibt und die Protokolle lesen.

Das ist umständlich, daher gab es früher eine Mailingliste wo man seine Protokolle als Kopie hinschickte damit das nachhalten einfacher ist.
Da es 2011 noch viele aktive AGs etc. gab gab es auch viele Protokolle daher hat sie niemand mehr gelesen.

Wir können das gerne mal besprechen, es hat mit mattermost also hier dem Thread nicht speziell etwas zu tun.