Documenta - Schwarmintelligenz

Interessantes Interview mit der “Chefin” der documenta, Im Fazit sagt sie man hätte eine Gruppe als Kuratoren eingeladen, die an die Wunderkraft der Schwarnintelligenz glaubt. Hätte sie mal lieber vorher die Piraten gefragt, oder hier ins Forum geschaut.

Hoffe, dass die Piraten für Kunstfreiheit und für Kritik an Kriegsverbrechen der israelischen Regierung sind?!

Falls es an dir vorbeigegangen ist, selbst die Kuratoren haben sich mittlerweile für ihr Wimmelbild entschuldigt.

Ist ja auch verständlich, dass die Sensibilität bezüglich solcher Dinge in Indonesien weniger stark ausgeprägt ist als bei uns.

Umso erschreckender, dass ein - äh - vermeintlich politisch gebildeter europäischer Staatsbürger nicht zwischen stumpfen antisemitischen Klischees und Isrealkritik unterscheiden kann…

3 Likes

Und desshalb die Darstellung schweinsgesichtiger und raffbezahnter Juden im Stürmerstil feiern?
Ich finde es, vorsichtig ausgedrückt, seltsam das zu hoffen. Gibt aber auch viele Neonazis, ob in der AfD oder bei den Identitären die, unter diesen Umständen, die Kunstfreiheit für sich entdecken.
Aber im Piratenforum scheint ja inzwischen fast alles möglich.

Ja, es gibt auch schlimme Israelis und das dürfen selbst Indonesier klarstellen, aber “Antisemitismus” als Totschlagsargument ist ebenso widerlich.

Dümmlicher Populismus hilft da auch nicht weiter!

Die Kuratoren wurden auch schlimm genötigt! Steinmeier ist für mich keine ethische Autorität.

1 Like

Gut.
Hopfen und Malz verloren.
Ich lass es bleiben.

Aber du könntest deinen Namen ändern, der ist nämlich der blanke Hohn und eine absolute Beleidigung für jeden Wissenschaftler.

2 Likes

Wenn die Argumente fehlen, hilft persönliche Verunglimpfung? Ich wünsche den Piraten, dass du keiner bist!

Man fragt sich wann der erste hier im Forum eine Bühne findet um zu behaupten Antisemitismus sei ja nicht so schlimm so lange es kein totalitärer Antisemitismus sei.

1 Like

Das hat bisher zum Glück niemand behauptet.

Scheint so :wink:

1 Like

Darf ich mich zu den 2 Piraten gesellen?
Deutschland hat nun mal eine besondere Verantwortung.
Das Signal das mit der documenta von Deutschland in die Welt gesendet wird, ist sehr wichtig.
Der weltweit verbreite Antisemitismus ist völlig inakzeptabel und sollte auch nicht ansatzweise toleriert werden.

2 Likes

Damit habe ich nicht euch, sondern eure Texte kritisiert! :wink:

Nein, aus der Nummer kommst du nicht mehr raus. Das war in dieser Formulierung eine klare persönliche Beleidigung.

Deine Formulierung bedeutet: Zwei dumme Piraten haben dummen Populismus geschrieben.

Gruß
Andi

1 Like

Was für ein Unsinn, ich habe niemanden persönlich …, sondern nur ihre blöden Unterstellungen. Außerdem kenne ich die Leute überhaupt nicht und wo steht “dumme Piraten”??

Außerdem musst du den Kontext sehen und wenn auch deine Unterstellung hier piratenkonform sein soll, dann ist das ganz schön arm und schadet der ganzen Partei!

Wenn jemand sagt/schreibt: “Du schreibst dumme Texte” dann fühle ich mich als dumm bezeichnet. Denn niemand würde absichtlich dumme Texte schreiben. Wenn der Text aber dumm ist, dann muß es der Autor ja wohl auch sein.

Aber rate mal, warum ich dich nicht für 3 Tage gesperrt habe. Diese Formulierungen sind mittlerweile so üblich, dass sich viele nichts mehr dabei denken. Du siehst also, auch wenn ich für mich selber strengere Maßstäbe anlege, kann ich schon differenzieren.

Aber meiner Meinung nach sind solche Formulierungen klare Beleidigungen der Person, oder zumindest klare Abwertungen der Person.

Gruß
Andi

Und dwesegen ist die Piratenpartei im Orkus weil Mitarbeit keinen Spass macht… Die etablierten sind zwar intransparent und manchmal korrupt aber diese Beleidigungen bleiben aus. Hätten Piraten da mal dazu gelernt, dann wären die heute im Bundestag anstatt so zerstritten zu sein.

Wirklich? Na da habe ich aber schon anderes in Parlamentsdebatten oder Talkrunden gehört.
Mit dem “üblich” meinte ich nicht (nur) das Forum.

Gruß
Andi

Immer wieder, die falsch verstandene Schwarmintelligenz

Für das künstlerische Programm selbst, also für die Kuratierung der Ausstellung, ist die künstlerische Leitung zuständig, bei dieser documenta Ruangrupa, unterstützt von einem von ihnen selbst bestimmten fünfköpfigen künstlerischen Team.

Der intelligente Schwarm wird nicht von einer Person oder einer Gruppe zusammengestellt (= Ordnung durch Herrschaft = Herde), sondern er bildet sich selber (=anarchistisch =Ordnung ohne Herrschaft).

Offensichtlich gibt es für documenta-Generaldirektorin Sabine Schormann an dem Werk auch nichts auszusetzen. Es sollte halt nur in Deutschland nicht gezeigt werden.

Ruangrupa und die Künstler haben versichert, dass es keinen Antisemitismus geben wird. Das Problem ist, dass es aus ihrer Sicht keiner ist. Und an dieser Stelle liegt das Missverständnis. Sie haben ihre Aufgabe aus ihrer Perspektive wahrgenommen, und es ist ihnen aufgrund unserer unterschiedlichen kulturellen Erfahrungsräume zu spät aufgefallen, dass ein solches Motiv in Deutschland absolut inakzeptabel ist.

2 Likes

Doch - das kann jedem mal passieren.

Dieser Schluss ist mMn unzulässig, weil vom Besonderen auf’s Allgemeine getätigt.

Rein technisch taktisch sind sie es nicht, trotzdem sehe ich sie auch hart an der Grenze des Erlaubten und würde darum bitten, dergleichen zu unterlassen.

1 Like