Die ganz normalen Leute

Was sind denn “normale Leute” ? Wenn es normale Leute gibt dann muss es auch unnormale Leute geben. Und wieso wird “normal” sein immer mit der Arbeit gleichgesetzt ?

Wer also nicht in die Fabrik oder ins Büro geht um dort irgendeiner repetitiven Arbeit nachzugehen ist dann eben nicht normal oder wie habe ich das zu verstehen ?

Ich gehe ja jetzt mal davon aus das es in Zukunft immer mehr unnormale, also sprich nicht systemkonforme Menschen geben wird.

4 Likes

Es ist ja erstaunlich, daß Bürger überhaupt solche Leute wie Scholz wählen, die die Existenz einer Mehrklassengesellschaft auch noch offen zugeben (er selbst gehört ja offensichtlich nicht zu den “normalen Leuten”).

Warum wird Olaf „Hartz IV“ Scholz immer noch nicht ausgelacht, wenn er was über „die kleinen Leute“ sagt?

Ja schon interessant. Er sagt er “steht auf der Seite der normalen Leute”, nicht ich bin “normal” oder Teil der normalen Leute…

Er sieht sich selbst also nicht als normalen Bürger, da scheint ein gewisses elitäres Verständniss durchzuschimmern… Die üblichen Berufspolitiker Sprechblasen halt.

Es braucht endlich eine neue Volkspartei die direktdemokratisch und undogmatisch ist, also von Bürgern selbst getragen wird und nicht so sehr von Partei Funktionären. Piraten könnten das sein, finde da ist sehr viel Potential vorhanden !

2 Likes