Corona mit Corona besiegen?

Also dieser Corona Mist und vielleicht bald wieder Lockdown geht mir ja sowas von total auf die Nerven !

Wie wäre es wenn man eine gentechnisch manipulierte Version von Corona entwickelt die für den Menschen völlig harmlos ist aber die das Immunsystem gegen Corona mobilisiert ? Dieses Virus könnte man dann überal ausprühen per Flugzeug z.B. und es würde sich dann von selbst überall hin weiter verbreiten. Vor allem ganz wichtig, es würde auch die ganzen Quarkdenker und Impfverweigerer erreichen und immunisieren. Dann würde es zu weniger schweren Verläufen kommen und man bräuchte den ganzen Lockdown und so weiter nicht mehr.

Ich denke ja jetzt mal, solche künstlichen Viren die sich selbst weiter verbreiten und die Leute dann so quasi “Impfen”, das wäre dann viel effizienter als da Weltweit irgendwie jeden mit dem Impfstoff zu erreichen.

Gibt den Genspezialisten mal 30-50 Jahre dann kriegen die das hin. Bis dahin ist impfen leichter.

Impfpflicht und die Leute die den Coronademos direkt verhaften und mit J&J Impstoff versehen da reicht ja eine Impfung.

60 Jahre und sie können noch ein paar Nebenwirkungen einbauen - mehr Hirn z.B. Wäre ja bitter nötig.

Im Ernst: Der Gedanke ist naheliegend. Ich hatte den gleichen, ohne je mit @Enver kommuniziert zu haben. Ist aber m.M.n. viel zu gefährlich. Wenn der Mensch in das Speichenrad der Natur eingreift, endet das meistens tragisch. Ob dergleichen selbst in dem von @Fulleren genannten Zeitrahmen einigermaßen sicher umzusetzen wäre? Ich habe da meine Zweifel.

1 Like

Google mal Lübecker Impfunglück, da hat man vor 90 Jahren mit der Züchtung von weniger gefährlichen Stämmen experimentiert.

Vektorimpfstoffe sind schon genmanipulierte harmlose Viren, denen Erkennungsmerkmale eines gefährlichen Virus angefügt wurden.

Die Frage ist eher ab man in diese Richtung gehen will oder gehen sollte.

Ich finde die Idee gut, nur ein leichten Schnupfen statt Covid19 mit Atemgerät auf der Intensivstation und dann Long Covid usw. Nur dürfte das in einem Rechtsstaat kaum möglich sein, wegen den Haftungsrisiken. Auch an einem Schnupfen können alte/Kranke sterben, würde dann der Staat dafür haften wenn an dem neuen weniger gefährlichen Virus ein paar Leute sterben ?

Ist dann eine Utilitaristische Abwägung welche Option das “bessere” Ergebnis liefert. In einem demokratischen Rechtsstaat aber sicherlich nicht machbar sowas breitflächig zu verteilen.

Zumal ja auch ein harmloses Virus wiederum mutieren kann. Also Langfristige Risiken bestehen für die sicher kein Politiker oder Firma am Ende haften will falls es denn schief gehen sollte.

Ich denke das wäre eine Option wenn sich ein Virus wie Ebola mit 50% Todesrate so massiv verbreiten würde wie Corona. Bevor die ganze Zivilisation zusammenbricht wäre es dann sicher besser eine entsprechend harmlosere Variante in Umlauf zu bringen und dafür zu sorgen das diese sich schneller verbreitet als die gefährliche. Ist dann halt eine Frage ab welchem Gefährdungspotential für die Menschheit ein solcher Schritt gerechtfertigt werden könnte.

die Menschen, die am Leben kleben, sind in der heutigen Zeit ziemlich anstrengend geworden.

Das große Problem an Corona in Deutschland ist das Profit orientierte Gesundheitssystem.

Jahrelang wurde alles runter gefahren und jetzt wo man es brauch kann man es nicht benutzen oder man will es nicht benutzen.
Gleichzeitig piescht man sich in die Hosen, wenn es darum geht zuzugeben, dass man zwat etwas machen könnte, aber dafür eben mehr Geld bräuchte.

Wir hatten jetzt zwei Jahre Zeit eine angemessene Versorgung im Corona Ernstfall aufzubauen. Diese Zeit wurde nicht genutzt, weil da jemand hätte Geld in die Hand nehmen müssen. Aus reiner Profit Gier wurde das unterlassen.
Stattdessen meint man Impfen sei die Lösung. Das ist wie wenn man den Feuerlöscher an der Wand als “Brandschutz” bezeichnet. Impfen ist für die Hersteller sehr profitabel . Man muss den Impfschutz alle 6 Monate auffrischen und es gibt ja immer wieder schlimme Mutationen. Impfstoffe herzustellen ist wie die Lizenz zum Geld schöpfen.

Germany hat voll auf Verzögerung gepokert und die Strategie ging bisher auf. Nun ist Germany mit knapp 7% Genesenen voll im hinteren Teil des Feldes und dafür mit den Toten nicht mal besser als der Durchschnitt. Eben weil unser Gesundheitssystem so beschämend schlecht ist. Aber dafür ist es ziemlich profitabel !

Deine Mutter würde weinen wenn sie wüsste was Du hier schreibst.

Man hat ja schon öfters mal geahnt, dass die Decke der Zivilisation ganz schnell dünn werden kann, aber was im Moment bei der Impfdebatte geboten wird ist einfach nur schauderhaft.
Was trennt diese Denkweise noch von dem (inzwischen) verbotenem Denken, man müsse bestimmte Gruppen mit gelben Sternen in der Öffentlichkeit kennzeichnen?

Erinnerst Du Dich an die Zeit vor 365 Tagen? da streuselten die Informationen es gäbe bald einen Impfstoff, der würde gerade noch getestet und man hoffe, die Zulassung bereits im Dezember 2020 jedoch bis spätestens Januar 2021.

Zulassung? Warum braucht es die Zulassung?

es geht um die Haftung.

Die Ersatzpflicht besteht nur, wenn
1.
das Arzneimittel bei bestimmungsgemäßem Gebrauch schädliche Wirkungen hat, die über ein nach den Erkenntnissen der medizinischen Wissenschaft vertretbares Maß hinausgehen oder
2.
der Schaden infolge einer nicht den Erkenntnissen der medizinischen Wissenschaft entsprechenden Kennzeichnung, Fachinformation oder Gebrauchsinformation eingetreten ist.

Die unter 1 genannten Risiken werden von der Zulassungsbehörde als “nicht gegeben” bescheinigt. Damit greift die Haftung der Hersteller nicht mehr. Und damit sind alle Voraussetzungen eines profitablen Verkauf erfüllt. Mit anderen Worten: Die Party kann steigen

Hehehe, lustige Idee. Werde ich mal in die Quarkdenker Gruppen auf Telegram posten. “Regierung entwickelt Mrna Virus das den Impfstoff enthält und sich selbst fortpflanzen kann. Geht nicht mehr vor die Haustüre sonst erwischt euch Bill Gates sein Impf Virus” Hehehe

Gentechnisch veränderte Viren nennt man Vektorimpfstoffe. Damit diese Viren Harmlos werden, muss man ihnen die Vermehrung verbieten. Den die degenerativen Proteinstränge müssen erhalten bleiben fürs Immunsystem zum lernen.

Leider macht das dann die Verbreitung via Luftberieselung untauglich. Diese Viren überleben nicht lange. Viren haben im Gegensatz zu Bakterien keine Zellhaut, die sie zb vor UV-Strahlung schützt. Deswegen sind Viren sehr leicht mit UV zu töten. Im Wasser überleben sie etwas länger, weil das Wasser schützend ist für Viren.

Also ist man dazu über gegangen direkt zu injizieren, das nennt man Impfen. Leider sind Immunsysteme extrem kompex und bis heute eigentlich noch nicht vollständig verstanden. Deswegen kommt es zu Überreaktionen und anderen Nebenwirkungen. zB kann das Immunsystem plötzlich sogar die eigenen roten Blutkörperchen als Feinde ansehen und damit Probleme bis hin zu inneren Blutungen auslösen. Die Alternative wäre allerdings, einfach alle Menschen sterben zu lassen.

Selbst wenn wir das nun “beschliessen” würden, wo würden wir dann argumentativ stehen? Wegen Nebenwirkungen die 1 von 100.000 sterben lassen, entwickeln wir garnicht erst einen Impfstoff und es sterben 10 von 100.000 zusätzlich, die wir sonst retten könnten. Aber wir haben viel Geld gespart. Und wenn man dann die Fakten emotionslos durchkalkuliert, sparen wir Geld und gleichzeitig sterben Verlustbringer der Krankenkasse, nämlich alte Menschen, die nicht mehr arbeiten und einzahlen, sondern von der sozialen Umschichtung finanziert werden. Das hört sich schon fast nach einem Geschäftsmodell an. Der Gedanke das auch an anderer Stelle zu machen, dürfte dann nicht mehr weit weg sein.

Aber das hatten wir ja schon…Eutanasie. Das wollen wir garantiert nicht mehr.

Also Impfstoffe zu versprühen funktioniert nicht, deaktivierte Viren zu züchten brauchen wir keine 60 Jahre, sondern 6 Monate und das nennt man Vektorimpfstoff. Da Viren keine Lebewesen sind, die eigenen Stoffwechsel haben und sich selbst vermehren, sind die im Labor schon seit längerem Züchtbar. Und solange man die Proteinstränge weglässt die für die Vermehrung zuständig sind, können sie nicht mutieren und gefährlich werden. Das ist eines der Ergebnisse aus der DNA-Entschlüsselung die wir inzwischen erreicht haben.

1 Like

Kleine Korrektur Vektorimpfstoffe sind Bakterien in die Teile des Virenerbguts eingebaut wurden. Diese Teile produzieren dann Virenbruchstücke die dann die Immunreaktion des Körpers trainieren. Die Vektorimpfstoffe von Astrazeneca, Johnson/Johnson und Sputnik benutzen dabei verschiedene harmlose Bakterien. Sputnik benutzt für die 2 Impfungen verschiedene Bakterien um zu verhindern das die Immunreaktion nur auf das Bakterium geht.