Cannabis Südafrika Gesetzentwurf

Tags: #<Tag:0x00007f4439c693a8>

in Südafrika liegt aktuell ein Gesetzentwurf vor, wo Privatleute bis zu 100g Gras in der Öffentlichkeit bei sich tragen und verschenken dürfen. Zuhause 600g pro Person und 4 weiblich blühende Pflanzen.
Wer in der Öffentlichkeit raucht, fährt 2 Jahre ein. Wer das in der Nähe von Kindern tut, geht 4 Jahre ins Gefängnis. Der illegale Verkauf wird mit bis zu 15 Jahren bestraft.

Der Deutsche Hanf Verband schüttelt da nur mit dem Kopf und findet das alles äußerst bizarr. Ich finde das gar nicht bizarr. Ich kann mir vorstellen, dass so ein Vorschlag bei Konservativen für Aufmerksamkeit sorgen könnte, obwohl und/oder gerade weil der ziemlich radikal ist. Den Kiffern wird der Vorschlag egal sein, der FDP wird das gar nicht gefallen, und überhaupt würde das niemandem gefallen, der darauf gesetzt hat, mit Cannabis als Genußmittel irgendwann Geschäfte machen zu können. Und er Pharmaindustrie würde das garantiert auch nicht gefallen, wenn die Patienten ihr Gras plötzlich im CSC um die Ecke anbauen. Dealer und Leute, die gerne auf öffentlichen Spielplätzen fette Joints vor Kindern rauchen wollen, wird das auch nicht gefallen…

Wäre das nichts für die Piratenpartei? Das ist schon ein krasser Entwurf, den die da in Südafrika vorlegen, aber doch auch irgendwie spannend oder nicht?