Impressum | Nutzungsbedingungen | Datenschutzerklärung | Website Piratenpartei Deutschland

BPT 18.2, WP009: Abwicklung des Europäischen Stabilitätsmechanismus

eingereichter-antrag
wp
bpt182

#41

Das finde ich aber auch den falschen Weg, denn gerade die wirtschaftliche Macht der Bänker und der Unternehmen höhlt doch die Demokratie aus. Die Piraten haben die Pflicht, genauso wie jede andere Partei sich mit wirtschaftlichen Gegebenheiten auseinanderzusetzen und auch in der Wirtschaft positive Veränderungen hervorzurufen bzw. Anreize für positive Veränderungen zu schaffen. Auch wenn primär die Wirtschaft selbst für positive Veränderungen verantwortlich ist oder zumindest mitverantwortlich.


#42

Es reicht zu erkennen, dass uns die herrschende Wirtschaftsideologie nicht weiter bringt. Plurale Ökonomie muss wieder an den Universitäten gelehrt und die Möglichkeit eines Wandels diskutiert werden. Aber in einem anderen Ton als hier, wo es nur darum geht Recht zu haben und der Beweis geliefert werden muss, dass der andere doof ist und nicht so schlau wie man selbst.


#43

Ja, es ist aber ein qualitativer Unterschied, ob man über Theorien fachlich diskutiert und es erst dann ins Parteiprogramm schreibt, wenn breiter Konsens herrscht.

Im Augenblick läuft es aber so, siehe Antrag, man drückt etwas ins Wahlprogramm mit der Hoffnung, die Fachkundigen werden dann schon gehen
Es läuft etwas grundlegend falsch mit der Erstellung des Wahlprogramms, wenn darin innerparteiliche ideologische Ziele verfolgt werden.


#44

wurde zurückgezogen


closed #45