Bar Bereich

Macht’s euch gemütlich und nehmt euch ein Getränk eurer Wahl.

Hier ist Platz zum plaudern und Quatsch erzählen.

2 Likes

Um die Uhrzeit aber erst mal nen Kaffee :laughing: :coffee: :coffee:

2 Likes

Kaffee klingt hervorragend!
Morgen gibts zusätzlich pancakes zum Frühstück (weil Sonntag) :grin:

1 Like

Ich hab’ Mate! (Und Alkohol in Griffweite.)

Ist auch sinnvoll, wenn ich die Anträge gerade sehe.

Warum wenden Deutsche so eine Energie auf die Abschaffung von Atomwaffen auf? Welche Atommacht würde sich denn von Deutschland beeindrucken lassen?

Warum wenden Deutsche so viel Energie auf die Abschaffung von Atomwaffen und so wenig Energie auf den Austritt aus Kriegsbündnissen (“NATO”) auf?

Der Pazifismus ist anscheinend stärker als die Russenpropaganda.

i am not amused

1 Like

Das ist völlig in Ordnung. Jeder hat halt einen anderen Humor.

1 Like

Irgendwie dachte ich ja mal vor langer Zeit in meinem naiven Denken, dass Online Parteitage mit Online Abstimmungen Menschen mehr Teilhabe ermöglichen und Menschen mehr Zeit schenken. Im Moment sehe ich nur, Online genau das, was auch Offline passiert.

Sehr schade, dass nicht vorab in den Tools gearbeitet wurde. Fragen hätte man im Forum klären können und auch die Diskussionen. Dann hätte man den Antrag nur nochmals einmal vorstellen müssen und jeder hätte sich eine Diskussion dazu durchlesen können.
So wären auch Erwägungen von Menschen eingeflossen, die keine Lust haben da am Mikro zu reden in einem nicht sonderlich gut funktionablen jitsi.

Das macht mich heute sehr humorlos.

4 Likes

Ich bin da voll bei dir. Ich finde es auch bedauerlich, dass die Versammlungsleitung die Existenz des Antragsportals und seines Diskussionsbereichs ignoriert und nicht einfach “ihr hattet die Chance, jetzt wird abgestimmt” sagt.

1 Like

Wir sehen halt einen Versuch, einen schlecht vorbereiteten offline-Prozess quasi unverändert auf online zu übertragen. Dass das zu ähnlichen und sogar zusätzlichen Problemen führt, ist keine Überraschung. Das frisst ja noch mehr Zeit als ein offline-BPT.

Dafür habe ich mich über die Jahre an verschiedenen Stellen eingesetzt; leider muss ich beobachten, dass es eher schlimmer wird. Wir waren ja schon viel weiter: 2013 waren tausende im Antragsportal (hieß damals BPTArguments) angemeldet, haben tausende Argumente geschrieben und die Meinungsbilder haben die Abstimmungen gut vorhergesagt. Gelabert wurde auf dem BPT trotzdem, aber das hätte man irgendwann per GO regeln können, wenn die Tools einigermaßen etabliert sind.
Zu den Antragsmumbles kam auch praktisch niemand letztes Jahr, was mir auch zeigt, wie tot der Laden auf Bundesebene eben ist.
Bei letzten BPT haben wir die besten Argumente aus dem Antragsportal vorgelesen. Nichtmal das gibts beim hyBPT.

4 Likes

Die sind halt auch zeitraubend.

Da hätte jemand ja mal einen Antrag stellen können, wenn er das gewollt hätte.

Die Ambitionen des BuVos enden beim Tweets und Pressemitteilungen erstellen (lassen), da kannste halt auch nichts an Reform erwarten.

Nun, aber wenn Antragsteller noch nicht mal die Fragen, die man ihnen im Forum stellt, beantworten, sagt mir das viel über die Partei aus. Dann ist das für mich eher ihre Ignoranz. Und diese Sprüche. Die AG hat sich aber doch so viel Arbeit gemacht, nerven. Oft ist es copy paste und die wenigsten können überhaupt begründen, warum sie etwas beantragen, wie sie es beantragen und dazu noch weniger, wissen, was sie da gerade abgestimmt haben.
Es fehlt komplett am politischen Diskurs. Aber man arbeitet ja nun auch Telegram Gruppen weit weg von der Basis. Damit auch niemand stören kann.Und dann wundert man sich, dass so viel Unsinn beschlossen wird.

PS: ja das war nun mal ein RANT von mir. Weil ich heute wirklich enttäuscht bin über meine Partei

3 Likes

Wurde eigentlich bereits ein Antrag beschlossen?

Es wurden schon ein paar beschlossen.

Gibt’s irgendwo eine Liste?

In OpenSlides.