Anonymous hat KenFM.de gehackt!

Und dabei die Webseite auf kreative Art und weise Weise verschönert:

Mehr Infos, siehe:

Es wird sehr interessant welche Details über den Fake News Erfinder und Verbreiter da sonst noch so zu tage treten werden.

4 Likes

Tja, der Unterschied zwischen Hackern und Crackern ist halt im Wesentlichen der, dass Hacker nichts kaputtmachen, während die Knalltüten von “Anonleaks” sich in ihrem Blogeintrag einen drauf keulen, dass sie zerstört haben, was sie finden konnten:

Denn im Falle KenFM musste es ein Wipe & Fulldeface sein. Es blieb nur noch das, was Anonymous hinterließ.

Erbärmlich.

Ich find gut das Anonymous diesem Lügenbaron mal ordentlich die Löffel langezogen hat. Das war länsgt überfällig !

Jemandem etwas kaputtzumachen ist die widerwärtigste mir bekannte Möglichkeit des Protests.

1 Like

Die Datenbank von der KenFM Webseite stand unter *https ://kenfm.de/database.sql frei zum Download zur Verfügung. Durch ändern der Passwort hashes konnte Anonymus Zugang erhalten.

Die Admins von KenFM haben da wohl ziemlich ordentlich schieße gebaut !