Angriff auf die Demokratie - wie Rechte Amerikaner und Russland die Welstliche Demokratie spalten

Tags: #<Tag:0x00007f4abd1e3188>

Wie der Brexit gekauft wurde um Europa zu schwächen

Phoenix: Angriff auf die Demokratie

Aufgrund einer Entscheidung der Forenadmins funktionieren Youtube (und vermutlich andere Videos nicht)

Weitere Stichworte: Online Manipulation, FakeNews, nützliche Idioten

Sehr zu empfehlen.

Dass irgendwelche Kräfte irgendwelche Informationen verbreiten, finde ich gar nicht so schlimm, wie es oftmals dargestellt wird. Das Internet hat es an sich, dass viel unbelegter Unsinn einfach so verbreitet werden kann. Ob die Akteure jetzt staatlich sind, spielt dabei auch keine Rolle mehr.
Glücklicherweise haben wir schon durch unsere Kernthemen eine Lösung dafür parat: Den kritischen, mündigen und selbstbestimmten Bürger, der darauf nicht hereinfallen sollte.

Fake news :smiley: Schuld am Brexit sind die lethargischen/apathischen Pro-EU-Briten, die nicht am Wahltag an der Urne erschienen sind, weil sie wohl dachten, dass das Ding eh nicht durchgeht.

Also ich finde es schon interessant wenn der Hauptspender der 9 Millionen für die Anti Brexit Kampagne gespendet hat zu dem Zeitpunkt eigentlich Insolvent war.
Der #Brexit schwächt die Briten, die EU und am Ende die Nato.
GB ist für Jahre gespaltene Gesellschaft und vermutlich werden sie der EU die Schuld für ihren Niedergang geben.

Ach die Französische, die Polnische und die deutsche Gesellschaft stehen am Rande der Spaltung.
Das der Osten AfD Land wird ist ja jetzt nicht neu.
Hier in NRW sind nächstes Jahr Kommunalwahlen. Bisher die AfD in den Städten nicht relevant vertreten. 10-15% werden da an Stimmen hingehen. Die Grünen sind dabei ihren Stimmenanteil zu verdoppeln oder sogar zu verdreifachen. CDU und SPD werden von der Zahl in den Räten halbiert werden, die SPD schrumpft vielleicht noch weiter. FDP, Linke, Piraten und Freie Wähler werden irrelevant werden. Die sind bereits jetzt in Panik wer denn sein Pöstchen verliert.
CDU-AfD+irgendwer Koalitionen werden in den Städten normal werden. Denn überall wird es für CDU+Grüne nicht reichen.
Viele Bürger werden sich abgehängt fühlen …

Ach Fulleren, woher nimmst du all diesen Treibstoff für deine Panik?

Definiere doch bitte “gespaltene Gesellschaft”. Mit ihrem Zweiparteiensystem waren die Briten ja eigentlich schon immer per Definition eine gespaltene Gesellschaft, die sich zur Zeit zusätzlich mit der Brexit Party und den LibDems ausdifferenziert. Mal sehen, wohin das in einem System führen wird, welches auf ein Zweiparteiensystem zugeschnitten ist.

Erneut: wie ist eine Spaltung definiert, wann ist sie vollendet und was sind die Folgen?

Wann war die Gesellschaft ungespalten, i.e. vereint?

Maximal im Osten vielleicht, bei einer pessimistischen Prognose in den nächsten zehn Jahren. :smiley: Wir reden hier von AfD-Werten von 30-40%?!
In den westdeutschen Städten sieht es für die AfD ziemlich schlecht aus und die CDU wird so oder so nicht freiwillig mit der AfD koalieren.

Panik ist nicht so meins, aber ich ich bin nicht blind, was die Entwicklungen im Westen angeht.
Und CDU 20+%, AfD 20+% und Grüne 20+% klingt gar nicht so unrealistisch.

Solche Entwicklungen bekämpft man am effektivsten, bevor sie sich soweit entwicklen.

Das ist wie beim Schachspiel wenn du dich einmischst und sagst auf dem Weg bist du in 3 Zügen matt.
Du gibt dem Spieler die Chance einen anderen Weg zu gehen, der besser ist.

Und google doch einfach selbst “gespaltene Gesellschaft Frankreich” etc.

Das sind circa 60%, was ist der Rest? Das macht es ja gerade unrealistisch.

Indem wir als Piraten erfolgreich werden, in der Tat. :smiley:

Ich bin jetzt wirklich nicht schlecht informiert, aber ich würde nicht fragen, wenn ich wüsste, wie eine “gespaltene Gesellschaft” aussieht. Ich weiß nur, dass die Deutschen es dermaßen mit ihrem Spalten haben, dass sogar Naziterminologie wie “Spaltpilz” in solchen Kontexten salonfähig ist.

Ich sehe aber schlicht die “vereinte Urgemeinschaft” nicht, die plötzlich durch Grund x gespalten werden soll. Das einzige, was ich sehe, ist die Twitterisierung der Gesellschaft, in der sich jeder in seine safe spaces zurückzieht und über die dummen Anderen lästert. Das hat aber keine externen Gründe wie die AfD, russische Hacker etc. pp.