Allgemeine Diskussion zur Software Discourse

Um mal ein paar Punkte zu sagen:

Erstmal zur Ergonomie:
Auch wenn der Hintergrund nicht grell weiß ist, sind die Hellgrauen Bedienelemente und die Schrift in den Erläuterungen sehr schlecht zu sehen. Das gilt auch für den Trennstrich zwischen den Beiträgen. Dessen schlechte Sichtbarkeit die Übersichtlichkeit vermindert.

Usability:
Es ist nicht einfach möglich alle Beiträge als gelesen zu markieren. Unter “Neu” werden neue Themen angezeigt, wählt man dort Themen ignorieren, dann bekommt man auch keine späteren Beträge zu den Themen als “Ungelesen” angezeigt. Das ist eine andere durchaus auch nützliche Funktion, aber eben eine Andere.
Die Meta-Daten Flut, ich mag Meta-Daten, aber meistens will ich sie gar nicht sehen.

Lästig:
Beim Browser-Start meldet die Javascript-Bibliothek gerne das keine Internetverbindung besteht, was natürlich unrichtig ist

2 Likes

Und warum sollte man das unbedingt wollen?

(Ich markiere ja auch nicht alle SpiegelOnline Artikel als gelesen - kommt mal in der Informationsflut des 21ten Jahrhunderts an.)

Evtl. könnten die Elemente ein bisschen dunkler sein, aber ich mag schon den Fokus auf den Inhalt und auf wichtige Bedienelemente. Die wirklich wichtigen Elemente, z.B. die am Ende des Themas sind ja auch deutlich auffälliger. Das ist schön abgestuft finde ich.

Am Anfang fand ich das viele “Weiß und Grau” auch etwas gewöhnungsbedürftig, was sich aber recht schnell geändert hat. Ich finde, dass man einen sehr guten Kompromiss gefunden hat, was natürlich auch ein wenig Ansichtssache ist.

(Struktur-)Elemente mit allen möglichen Farben wie (Sync-Forum (das Beste ist ja das grelle Orange) lenken mich eher vom Inhalt ab. Bei den grauen Bedienelementen bei den Beiträgen gibt es den Tooltip und eine auffällige Hervorhebung, wenn man darüber fährt.

Bist du dir sicher, dass das so ist? Ich bin der Meinung, dass ich weiterhin neue Beiträge zu den Themen sehe, nachdem ich die Funktion benutzt habe. Das ist wohl nur ein Problem in der Übersetzung; der folgende Dialog erklärt es etwas besser.

Nach 1 Tag neuer Nutzer sein, habe ich leider vergessen was mein erster Eindruck war.
Der 2te ist vielleicht auch viel wichtiger:
Läuft. Weiter so!

3 Likes

Genau!
Programmierer haben ja auch so viel Ahnung von Benutzbarkeit! :joy:
Wer das bezweifelt hats halt nicht verstanden. Schon klar. :rofl:

In kurz: Ich hab 2005 schon Foren gesehen bzw. in Teilen auch selbst programmiert, die weit mehr konnten als das Ding hier. Hat sich nur deswegen nicht durchgesetzt, weil Coder zumeist nur zeigen wollen was alles an Gimmicks geht, nicht aber was für die Benutzer sinnvoll wäre. Aber ich habe Zeit, irgendwann wird sich Benutzbarkeit gegen Gimmicks durchsetzen. (Hat sich an anderen Stellen ja auch schon gezeigt)

Der einzige Vorteil hier ist in der Tat, dass keine Mails mehr benötigt werden. Aber das ist dann auch alles an Vorteil. Denn ich muss nur BBCode sehen … :face_vomiting: … Danke, das genügt. ,o)

Nachtrag: Ich werde jetzt mal “NoScript” einschalten. Dann wird das Forum sicher auch noch … Oh Wait!

Na is doch geil, oder? (siehe Bild)
Nix geht mehr.

Ganz ehrlich? Na lieber nicht. Bildschirmfoto%20vom%202018-04-26%2012-57-41

Ach Wutze so was wie “NoScript” empfehlen doch nur Hacker, der CCC oder Piraten :sunglasses:

2 Likes

Oder versucht es mal mit ohne allen Stylevorlagen!
Ich bin beeindruckt!

Oh Super!
Ich bin da grad noch unterwegs in Sachen Barrierefreiheit.
Schauen wir mal …

Oh!
Massenhaft fehlende Title-Tags.

Jaja, die Screen-Reader werden es den Benutzern einfach machen.
Oder auch die Beschreibung der eingefügten Bilder! Alter Schwede, da hat man sich ja echt Gedanken gemacht. Hut ab!

Also da hat man sich ja echt Gedanken gemacht, damit man etwas neues einführen kann. (Ach nee, leider auch nur wieder ne halbgare Krücke, statt war richtiges)

Und noch ein Nachtrag.

Das Forum ist natürlich super skalierbar! Will ich eigentlich wissen wie übersichtlich das Ding am Ende ist, wenn diese Partei wieder mehr aktive Mitglieder hat? Wuhaa, lasst hier mal 10.000+ Leute Dinge schreiben.
Nein Freunde, es mag gut gedacht sein, am Ende ists aber nicht mal gut umgesetzt.

Das mit dem Netzwerkfehler passiert nur, wenn man mit aktiviertem Javascript unterwegs war und dann umschaltet. Liegt am Browser-Cache; dagegen hilft ein Refresh (bei mit Strg-F5). Sollte so aussehen:

Login geht nicht ohne Javascript, lesen ist aber ganz gut möglich. Sogar auf der Konsole :wink:

Ansonsten empfehle ich die Nutzung per Mail, wenn die Javascript-GUI nicht genehm ist. Die anderen erfreuen sich weiterhin an den Vorteilen :wink:

1 Like

Für vertrauenswürdige Seiten hat dieses nette Plugin, das ich übrigens auch benutze eine Möglichkeit, Ausnahmen zu definieren.
Würde mich schon interessieren, vor was man denn konkret Angst hat bei aktiviertem Javascript. Javascript komplett zu ignorieren ist 2018 wirklich schwierig und dafür gibt es auch gute Gründe. Liegt nicht nur daran, dass die Entwickler doof sind oder so…

Unser Discourse lädt schon mal keine Scripte oder anderen Dinge von fremden Seiten (seht ihr auch, wenn ihr NoScript benutzt). Dazu haben wir noch möglichst strenge CSP, die unterbindet, dass Inhalte geladen werden, die nicht von forum.piratenpartei.de stammen. Falls es jemand schaffen sollte, eigenes JS einzuschleusen, was von Discourse natürlich verhindert wird.

A+ Rating bei ssllabs haben wir natürlich auch. Das nur mal am Rande. Ich habe schon einiges an Zeit in die Sicherheit investiert. Sonst hätten z.B. die Schweizer Piraten Discourse nie akzeptiert :wink:

3 Likes

Natürlich könnte man ein Forum auch ohne JavaScript programmieren.
Da gab es ja auch einige. Manche sogar in Perl oder C anstelle des ekligen PHP…

Man kann vieles. Nur dummerweise geht es nicht nur um inzwischen 0,5% der Leute, die aus mangelnden Vertrauen zum SItebetreiber JavaScript aus haben, weil sie glauben damit sicherer zu sein. Es geht auch um eine sehr große Zahl an Menschen, die entsprechend Funktionen der Usability heutzutage fordern und erwarten.
Und es ist nun mal effizienter und wirtschaftlicher dort Arbeit zu investieren, wo es den allermeisten Menschen zu gute kommt.
Es würde euch aber niemand hindern, eine bessere Lösung herzustellen, die tatsächlich besser bei einer Masse an Menschen ankommt.

1 Like

Der Denkprozess zu Discourse läuft seit mittlerweile 5 Jahren in der Piratenpartei. Würde mal behaupten, dass das schon relativ gut durchdacht war… Die Instanz in Bayern läuft seit 3 Jahren. Frühere Kritikpunkte an Discourse haben sich mittlerweile erledigt. Prominentes Beispiel dafür ist fehlende Threading der Mails, was seit Februar funktioniert. Wir werden natürlich weiter von der hohen Entwicklungsgeschwindigkeit von Discourse profitieren und einige Probleme werden sich in absehbarer Zeit in Luft auflösen :slight_smile:

Hier habe ich 5 weitere Discourses in Piratenparteien aufgeführt:

Du hast da auf einen Beitrag geantwortet der den Regeln dieses Forums nicht entsprach.

Ansonsten empfehle ich Dir mal auf alles zu antworten. Das Thema Benutzbarkeit z.B. oder Tauglichkeit für Menschen mit Sehschwäche usw.

Die Frage nach: “wenn Du uns nicht mal vertraust” weise ich an der Stelle einfach mal zurück. Das ist billige Polemik und soll vom anderen lediglich ablenken.

Nachtrag:
Wenn das Script nicht nötig ist, warum isses dann drin?!

Noch ein Nachtrag:
Gab da nicht mal so eine Diskussion in Sachen OptIn oder OptOut? Ich meine mich dessen zu erinnern. Wenn man per Standard das abschaltet und nur per Option laden lässt, wäre das in der Summe wesentlich vernünftiger. Ja ich weiß, es geht um Desktopbenachrichtigungen usw. Jedoch, dass das einen permanenten Datenstrom verursacht?!

Hee jaa … endlich keine Tooldiskussion mehr, jetzt gehts ans eingemachte, man wettert über Programmiersprachen. Find ich geil!.

Biste jetzt bei Microsoft? Die argumentieren nämlich genau so.

Ich kenne Programmierer. 99% von denen haben nichts am Hut mit dem Thema Benutzbarkeit. Die wollen lediglich zeigen was alles geht. (Achtung: Vergleich) Und da die meisten ohne Musik keine Nachrichten mehr hören können, was durchaus vergleichbar ist mit den Gimmicks (ich nenne auch das Wohlstandsmüll) im Forum, ist es natürlich “normal”, wenn die Leute Dinge fordern, die eigentlich unnötig sind. Es geht um die Aussage, nicht um den ganzen Spielkram. Aber gut, es braucht ja BBCode und Smilies usw. (Ach tatsächlich?!)

Die übliche Aussage mit der man natürlich alles tot schlagen kann -> “Machs doch selbst, denn wenn Du es nicht kannst dann halte die Klappe und bezeuge Deine Ehrfurcht vor den Leistungen anderer.”

Und wenn ich lese, dass man 5(!) Jahre dazu gebraucht hat … ?!

Bitte - Danke.

Ich habe keine weiteren Fragen.

Was soll ich da groß darauf antworten? Alternativen sehe ich keine (du hast auch noch keine angeboten), Discourse kann ich nicht umbauen und wer der Webinterface nicht nutzen kann oder will, kann es per Mail nutzen. Die Foren, die 2005 schon weit mehr konnten als Discourse 2018, will ich auch mal sehen.

Etwas früher wäre gut gewesen (da war ich nicht verantwortlich), aber dann höre ich schon die “das ist nicht ausreichend erprobt!!!”-Schreier :wink:

Natürlich findest du das geil, DU hast das uralte Argument mit Javascript aufgebracht.

Das uralte Argument war übrigens diesen Monat wieder hoch aktuell wegen der JavaScript Kryptominer.

Nein, ich bin nur jemand, der von 1997 bis etwa 2005 eine eigene Forensoftware entwickelte und einen öffentlichen kostenfrei nutzbaren Server anbot. Dieser wurde nicht nur von Vereinen und Organisationen genutzt, sondern auch von Parteigruppen.
Und der daher dummerweise recht genau um die Probleme weiß.

Und du? Welche Qualifikation bringt dich zu deinen Aussagen, sieht man von ein paar Jahre surfen mit den Internet Explorer ab?

:rofl:

Also das Community Forum von IP Board hatte schon 1999 einiges drauf. Aber ich räume ein, das mit dem auf Mails vom Forum antworten konnte es nicht.