Dieses Forum wurde von 2006 bis Anfang 2011 aktiv genutzt und bleibt als Archiv erhalten. Unser aktuelles Forum mit Synchronisation zu Mailinglisten und Newsserver findest Du unter: http://news.piratenpartei.de/

Piratinnen ?

Allgemeine Diskussionen und "Sandkasten" für Neupiraten.

Piratinnen ?

Beitragvon JimSelf » 28. Feb 2010, 13:47

Hallo,
ich bin über einen blog auf folgendes aufmerksam geworden
http://wiki.piratenpartei.de/Piratinnen
Ich wollte eigtl. abwarten was dort geschieht und konstruktiv meine Meinung einbringen, aber es wird doch recht schnell agiert,
daher bringe ich das hier ins Forum um die Aufmerksamkeit zu vergrößern.


Eigentlich halte ich eine solche gruppierung schon für sinnvoll, sollten genug Leute der Meinung sein das sie soetwas brauchen,
aber finde ich die Art und Weise schon befremdlich.

Da findet eine selbstgemachte Abgrenzung der "Gruppierung" Frau statt, die alles andere als förderlich ist.
Eine Mailingliste wird eingerichtet die sich bewusst von der BundesIT abgrenzt, Mäner sind nicht erlaubt.. :shock:

Es werden Pressemitteilungen rausgehaun, noch bevor überhaupt irgendetwas Spruchreif ist
http://wiki.piratenpartei.de/Piratinnen ... tteilungen
(hat da wer sein ok gegeben?)

Eine Domain mit dem titel Piratinnen.org besteht auch schon.

Das könnte ganz schnell nach hinten losgehen, es besteht die Chance, für diejenigen die es gerne möchten,
den Piraten doch mal wieder den stempel der Männerpartei die keine Frauen wollen aufzudrücken.
Nämlich dann wenn diese AG nicht den von den/der Initiatorin gewünschte feedback erbringt.
Das so kurz vor der Landtagswahl ist kontraproduktiv und ich wollte mal herrausfinden wie die hier lesenden/schreibenden dazu stehen.

mfg

p.s.: Ich bin absolut für gleichberechtigung aller, allerdings bin ich nicht der Meinung das es eine solche abgrenzung/plattform benötigt,
und ich glaube das sehen noch mehr so. Schubladendenken passt einfach nicht
p.p.s: ich habe vertrauen in die mods, verschiebt dieses Thema sollte es hier nicht hingehören
Wer andern eine Bratwurst brät, der hat ein Bratwurst Bratgerät
Reinhard Mey - Sei wachsam
Nicht alle Foreneinträge sind politische Aussagen oder Meinungen der Piratenpartei!
Dies ist ein öffentliches Forum.
JimSelf
Gast
 
Beiträge: 307
Registriert: 19. Jun 2009, 17:16
Wohnort: Dortmund

Re: Piratinnen ?

Beitragvon conny1 » 28. Feb 2010, 14:18

Es war mir leider nicht möglich, einen technisch einwandfreien Kommentar ins wiki zu stellen. Hoffe, er ist trotzdem verständlich.
Ich bin äußerst unzufrieden mit dem Vorgehen von Lena und den wenigen beteiligten Frauen.
Ein Parteiausschlußverfahren sollte Schaden von der Partei abwenden - oder? Hier gehts nicht um Toleranz und Meinungsfreiheit. Für mich geht es hier um "Zerlegen der Grundprinzipien". Ohne weitere Rücksprache, oder?
Das gemeinsame und vorurteilsfreie Arbeiten würde geschrotet.

Es wird imho erneut - nach den umstrittenen blogs i.d. Vergangenheit - ein völlig undemokratisches und peinliches Vorgehen präsentiert: ich mache mal einfach was, das publiziere ich dann. Ich finds gut, ich finds richtig - und wenns der Partei schadet: mir kommts gerade recht so.
Das ist bewußt einfach gehalten.
Aber ich bitte ausdrücklich darum, durch eine öffentliche Gegendarstellung sofort Klarheit zu schaffen.
Für mich, die u.a. wegen des Aufhebens des männl.-weibl.-Gegeneinander in dieser Partei ist, die findet, wir sollten endlich gemeinsam mit Gleichgesinnten (!) etwas bewegen, gehören "Die Piratinnen" nicht in "Die Piratenpartei".
Das ist nicht frauenfeindlich (bin ja frau genug), dass ist parteifreundlich.
So sollte unsere themenbezogene Politik sein. 9:)
Zuletzt geändert von conny1 am 28. Feb 2010, 14:48, insgesamt 1-mal geändert.
conny1
 

Re: Piratinnen ?

Beitragvon Frieda » 28. Feb 2010, 14:31

Ich haette nichts gegen eine Anlaufstelle. Tatsaechlich scheint es Frauen oft ein Beduerfnis zu sein, innerhalb einer Gruppierung weibliche Gemeinschaften zu bilden. (Moeglicherweise ein ererbtes Verhaltensmuster :))
Allerdings wehre ich mich vehement gegen die Aussage, Piratinnen benoetigten Schutzraeume in Form von maennerfreien Zonen. Ich bin diese Art Bevormundung mehr als Leid. Koennten bitte beide Seiten, sowohl die Vertreterinnen dieser Aktion, als auch die Maskulistenfraktion, einfach mal akzeptieren, dass die Piraten mehrheitlich diese Genderdiskussionen voellig ueberfluessig finden? Wir werden uns weder von der einen, noch von der anderen Seite in dieser Hinsicht vereinnahmen lassen.
Ich weiss nicht, wer da in wessen Namen was an die Presse rausgegeben hat. Aber eine Pressemitteilung im Namen der Piraten ueber eine nicht abgestimmte Privataktion waere mindestens kontraproduktiv.
Frieda
Gast
 
Beiträge: 739
Registriert: 14. Aug 2009, 18:17

Re: Piratinnen ?

Beitragvon conny1 » 28. Feb 2010, 14:44

sorry
conny1
 

Re: Piratinnen ?

Beitragvon JimSelf » 28. Feb 2010, 15:54

Das ganze beginnt seine kreise zu ziehen..
http://www.burks.de/burksblog/2010/02/2 ... zum-gender
http://opalkatze.wordpress.com/2010/02/ ... r-debatte/

Wo kann ich herrausfinden, bzw. kann mir jemand sagen in wie fern das abgesegnet ist..?
Vorallem ob es hier einen Beschluss gab:
"Auf der Berliner Landesmitgliederversammlung der Piratenpartei wurde am heutigen Samstag die Gründung eines neuen Netzwerks für Frauen innerhalb der Piratenpartei bekannt gegeben."

Ich bin damit alles andere als einverstanden, das ist mir viel zu sehr eine Aktion einzelner..
Wer andern eine Bratwurst brät, der hat ein Bratwurst Bratgerät
Reinhard Mey - Sei wachsam
Nicht alle Foreneinträge sind politische Aussagen oder Meinungen der Piratenpartei!
Dies ist ein öffentliches Forum.
JimSelf
Gast
 
Beiträge: 307
Registriert: 19. Jun 2009, 17:16
Wohnort: Dortmund

Re: Piratinnen ?

Beitragvon Frieda » 28. Feb 2010, 16:03

Ich kenne mich bei den Berlinern nicht aus, wuerde es in dem Fall dann aber ueber die Geschaeftsstelle versuchen:
http://wiki.piratenpartei.de/BE:Gesch%C3%A4ftsstelle
Zu ihrer Selbstbeschreibung gehoert unter anderem:
Bearbeitung von Anfragen der Mitglieder an den Vorstand, ggf Weiterleitung an passenden Ansprechpartner

Einfach mal freundlich nachfragen, wer denn da fuer Pressemitteilungen verantwortlich ist oder was die von der Sache wissen :)
Frieda
Gast
 
Beiträge: 739
Registriert: 14. Aug 2009, 18:17

Re: Piratinnen ?

Beitragvon Kyra » 28. Feb 2010, 16:41

ich distanziere mich von dieser Aktion.
Unser Kopf ist rund, damit das Denken die Richtung wechseln kann
Picabia, Francis

Kyra
Pirat
Pirat
 
Beiträge: 2771
Registriert: 4. Aug 2006, 15:56
Wohnort: Pirat Nr. 760

Re: Piratinnen ?

Beitragvon R4mbo » 28. Feb 2010, 16:55

:roll: Ich dachte das Thema wär gegessen :roll:
Ich bitte die verängstigten Frauen die Gleichberechtigung in der Partei anzuerkennen und anzunehmen und sich nicht abzuschotten. Wie alt seid ihr denn? 80?
Ich bin nicht mehr im Forum aktiv.
R4mbo
Gast
 
Beiträge: 440
Registriert: 22. Jun 2009, 16:47

Re: Piratinnen ?

Beitragvon bmstettin » 28. Feb 2010, 17:27

*Zonk*

Ich gebe nach dem ich das gelesen offen und Ehrlich zu das ich Frauen nicht verstehe.
Eine offene und transparente Kommunikation mit der Basis auf basis geschlossener Mailinglisten?
*ERROR in liblogic @ 0x00000815*

Diesen Ideologisch geprägten versuch die Transparenz innerhalb einer Organisation zu unterminieren kann ich nicht befürworten.
Die dadurch entstehende Intransparenz führt zu einer Spaltung die nicht wirklich etwas gutes bewirken kann.
als ich folgendes las:
Das bisherige Fortbleiben von Frauen, die nicht mit der geschlechterpolitischen Position der Partei einverstanden sind dazu, dass ihre Positionen von den männlichen Piraten kaum wahrgenommen werden. Die Piratenpartei bemüht sich seit längerem, attraktiver für Frauen zu werden und diese für ihre Sache zu gewinnen. Dabei wurde jedoch selten berücksichtigt, dass eine Thematisierung mangelnder Gleichberechtigung meist sehr schwer fällt. Egal, wie häufig solche Situationen tatsächlich vorkommen, ist es dennoch sehr bedeutsam, schnell darauf aufmerksam zu werden.


Fragte ich mich gerade durch welches Loch im Raum zeit Kontinuum ich gefallen bin.
Wer sich nicht Artikuliert in irgendeiner Weise, kann auch nicht wahrgenommen werden. Als Begründung für das Fernbleiben von der aktiven Mitgestaltung diese Gründe anzuführen zeugt für mich vom suchen nach Ausreden. Da die Ignoranten männlichen Wesen und ja eh nicht wahrnehmen, wollen wir einen Bereich der uns davor beschützt das Sie uns verstehen.

Wie sollten Sie euch Kleingeister auch verstehen, wenn ihr Ihnen die Kommunikation verweigert. Die Meisten Menschen sind nie im Gebrauch von Kristallkugeln und Tarot Karten zum Hellsehen ausgebildet worden, und und Psychaktive Substanzen würden an dieser Stelle auch nicht weiterhelfen.

...


bm

*Bohrer such um das Geisterschiff zu versenken*
Nosce te Ipsum ab imo Pectore
Hilf auch du mit die Dienste zu verbessern und bring uns auf eigene Schiffe
bmstettin
Administrator
 
Beiträge: 180
Registriert: 28. Nov 2009, 21:12
Wohnort: Chemnitz

Re: Piratinnen ?

Beitragvon turric » 28. Feb 2010, 17:39

Unabhängig von der Frage wie sinnlos der Versuch seien mag, festzustellen und festzulegen wer Zugang auf dieser Mailingliste bekommen darf.
Immer wenn wie hier die Mehrheit mit Gewalt der Masse einer Minderheit versucht einzureden, dass sie a) nicht diskriminiert wird und b) jeder Versuch sich zu organisieren schandhaft ist schüttelt es mich ein wenig. Wenn die Initiatorin das Gefühl hat so ein Vorstoß wäre nötig gehe ich aufgrund ihrer Funktionen und Erfahrungen erst einmal davon aus, dass da etwas dran ist. Von daher alles gute bei der Arbeit.
turric
Gast
 
Beiträge: 59
Registriert: 5. Sep 2009, 21:28

Re: Piratinnen ?

Beitragvon bmstettin » 28. Feb 2010, 18:06

turric hat geschrieben:Unabhängig von der Frage wie sinnlos der Versuch seien mag, festzustellen und festzulegen wer Zugang auf dieser Mailingliste bekommen darf.
Immer wenn wie hier die Mehrheit mit Gewalt der Masse einer Minderheit versucht einzureden, dass sie a) nicht diskriminiert wird und b) jeder Versuch sich zu organisieren schandhaft ist schüttelt es mich ein wenig. Wenn die Initiatorin das Gefühl hat so ein Vorstoß wäre nötig gehe ich aufgrund ihrer Funktionen und Erfahrungen erst einmal davon aus, dass da etwas dran ist. Von daher alles gute bei der Arbeit.


Mich stört nicht das Sie sich organisieren, sonder nur das wie, Intransparenz ruft bei mir allergische Reaktionen hervor wenn Sie nicht Datenschutzrechtlich begründbar sind.

MRG

BM

Ps: Wenn Frauen in Deutschland eine Minderheit sind, leide ich wohl unter akutem Realitätsverlust.
Ich gehe nicht hin, aber wenn ich Minderheiten Bonus bekomme gehe ich auf einmal hin? kann man mir das mal Logisch erklären?
An dieser stelle sollte man zwischen realen Minderheiten und dem Künstlich erzeugtem Eindruck differenzieren.
Nosce te Ipsum ab imo Pectore
Hilf auch du mit die Dienste zu verbessern und bring uns auf eigene Schiffe
bmstettin
Administrator
 
Beiträge: 180
Registriert: 28. Nov 2009, 21:12
Wohnort: Chemnitz

Re: Piratinnen ?

Beitragvon Frieda » 28. Feb 2010, 18:12

@turric
Du hast grundsaetzlich recht, dass es jedem frei steht, sich diskriminiert zu fuehlen, und dass man sich in diesem Fall auch organisieren darf, um sich gegen diese tatsaechliche oder gefuehlte Diskriminierung zu wehren. Aber man muss ebenso akzeptieren, dass andere (Piratinnen) sich eben nicht diskriminiert fuehlen und deshalb auch nicht einfach vereinnahmt werden wollen. Wenn ich da lesen muss, dass ich einen 'Schutzraum' brauche, weil man mir als Frau sonst nicht zutrauen kann, meine Meinung frei und laut zu aeussern, dann empfinde ich das auch als Diskriminierung aufgrund meines Geschlechts. Und dagegen wehre ich mich.
Frieda
Gast
 
Beiträge: 739
Registriert: 14. Aug 2009, 18:17

Re: Piratinnen ?

Beitragvon LennStar » 28. Feb 2010, 18:19

Jede rechtsmäßige AG kann sich gründen. SIe kann sich auch abschotten, wenn sie dies wünscht. Aber sie kann nicht einfach PMs raushauen.
Buchtipps: Für jeden Piraten: http://freie-software.bpb.de/ Big Brother im heutigen LA: http://craphound.com/littlebrother/ - beides auch frei zum dl!
LennStar
Moderator
 
Beiträge: 1463
Registriert: 17. Jun 2009, 17:05
Wohnort: Bernburg (Mitte S-A)

Re: Piratinnen ?

Beitragvon JimSelf » 28. Feb 2010, 18:43

"..Simons Gegenspieler sind nicht nur jener einzelne anonyme Pirat, der ihre "Piratinnen"-Seite kurz nach dem Anlegen wieder löschte, jener Witzbold, der die Gründung von "PiratAußen" ankündigte, sowie die männlichen wie weiblichen Piraten, die sich vor Binnen-I und Quoten fürchten..."
http://www.taz.de/1/berlin/artikel/1/fr ... -ins-boot/

fürchten? na super...

"..Das letzte Wort zum Thema wurde so oder so noch nicht gesprochen. Die Piratenpartei und der Umgang mit dem weiblichen Geschlecht. Offenbar ist das derzeit noch eher ein schwieriges Thema..."
http://www.gulli.com/news/die-piratinne ... 2010-02-28

zum unnötig schwierigen thema ist es durch diese aktion erst geworden
Wer andern eine Bratwurst brät, der hat ein Bratwurst Bratgerät
Reinhard Mey - Sei wachsam
Nicht alle Foreneinträge sind politische Aussagen oder Meinungen der Piratenpartei!
Dies ist ein öffentliches Forum.
JimSelf
Gast
 
Beiträge: 307
Registriert: 19. Jun 2009, 17:16
Wohnort: Dortmund

Re: Piratinnen ?

Beitragvon conny1 » 28. Feb 2010, 18:52

R4mbo hat geschrieben::roll: Ich dachte das Thema wär gegessen :roll:
Ich bitte die verängstigten Frauen die Gleichberechtigung in der Partei anzuerkennen und anzunehmen und sich nicht abzuschotten. Wie alt seid ihr denn? 80?



Ich gehe davon aus, dass du die wenigen Frauen fragst/meinst, die für "Die Piratinnen" verantwortlich sind?
conny1
 

Nächste

Zurück zu Allgemeines



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Google [Bot] und 1 Gast